12. Marine One

Originaltitel: "Marine One"
Buch: Alex Gansa, Howard Gordon, Chip Johannessen
Regie: Michael Cuesta

Erstausstrahlung USA: 18.12.2011
Erstausstrahlung Deutschland: 21.04.2013 (SAT.1)

Diese Folge bei iTunes kaufen: englisch | mit Untertiteln
Homeland bei Amazon bestelllen: DVD | Blu-ray

Carries Zustand spitzt sich weiter zu, ihre Beurlaubung von Langley stürzt sie in eine tiefe Depression. Als Einzige hält sie Brody weiterhin für einen Schläfer.
Saul begibt sich auf Abu Nazirs Spuren, um die Lücke in seinen Aktivitäten zu schließen und stößt rasch auf den Drohnenangriff, der Issas Schule zerstörte. Schließlich stößt er auf eine Aufzeichnung, die zeigt, dass Walden und Estes damals den direkten Befehl zum Angriff gaben, der Tod der Schüler wird als Kollateralschaden in Kauf genommen.

Brody nimmt ein  Bekennervideo auf, in dem er seine Motive für den Anschlag darlegt, er bezieht sich dabei direkt auf diesen Angriff, der 82 Kinder das Leben kostete. Die Speicherkarte versteckt er in einem toten Briefkasten, scheinbar wird so mit Walker kommuniziert. screenshot:sho.com
Nun rollt Abu Nazirs perfider Plan an. Auf einer öffentlichen Versammlung wird Walden seine zukünftige Präsidentschaftskandidatur bekanntgeben in Anwesenheit von Congressman Brody. Scharfschütze Walker soll aus sicherer Entfernung Schüsse auf die Prominenz abfeuern – diese Verwirrung wird Brody ausnützen, um bei der anschließenden Evakuierung trotz Sprengstoffweste durch die Sicherheitsschleuse zu gelangen und mit dem Vizepräsidenten im Bunker zu landen.
Carrie bringt Virgil dazu, mit ihr zu besagter Kundgebung zu fahren. Sie ist dabei, als Walker seine drei Schüsse abfeuert, der erste trifft Elizabeth Gaines tödlich. Nun errät sie den Rest des Plans und informiert Saul. Dass sie Brody weiterhin für den Attentäter hält, lässt Saul an ihrem Geisteszustand zweifeln. Er setzt seine Leute auf sie an, Carrie kann flüchten – in ihrer Verzweiflung ersinnt sie als einzigen Weg, Brody aufzuhalten, den Kontakt zu seiner Familie.
Im Schutzbunker ist Brody bereit zum Äußersten, doch im entscheidenden Moment versagt der Zündmechanismus seiner Weste. Er ist aber weiterhin fest entschlossen, das Attentat durchzuführen. Brody_Walden
Carrie trifft auf Dana, die allein zuhause ist und eröffnet dieser, dass ihr Vater ein Terrorist sei, der gemeinsame Sache mit Walker mache. Sie bittet sie inständig ihn anzurufen. Dana ist schockiert, Jessica und Chris kommen nach Hause, die Polizei wird verständigt und Carries Plan droht zu scheitern. Sie wird verhaftet.
Doch Danas Misstrauen ist geweckt, so kommt es tatsächlich zu einem Telefonat mit ihrem Vater, der zu diesem Zeitpunkt kurz vor einem erneuten Auslösen der Bombe steht. Ihr Anruf ist es, der ihn letztendlich zum Aufgeben bringt.
Bei einem nächtlichen Treffen mit Walker, macht dieser Brody schwere Vorwürfe. Abu Nazir ist telefonisch zugeschaltet und fordert als Beweis für Brodys Loyalität den Mord an Walker.
Carries Situation ist nun denkbar schlecht, an eine Rückkehr nach Langley ist nicht mehr zu denken. Sie beginnt selbst an ihrem Geisteszustand zu zweifeln, ihr Verdacht Brody betreffend scheint völlig haltlos, ihre Gefühle für ihn belasten die Situation zusätzlich. So entscheidet sie sich als letztes Mittel für eine Elektrokrampftherapie, die ihr Erleichterung verschaffen soll.
Saul versucht diesen Eingriff zu verhindern, er berichtet ihr am Krankenbett von Issa, Abu Nazirs Sohn, der bei dem Anschlag starb.
Doch Carrie ist zur Therapie entschlossen und als die Narkose zu wirken beginnt, kommen ihr Brodys nächtliche Schreie nach Issa in den Sinn.

screenshot:sho.com

Ein letztes Treffen

>> Weiter mit Staffel 2

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.