6. A Gettysburg Address

Originaltitel: "A Gettysburg Address"
Buch: Chip Johannessen
Regie: Guy Ferland

Erstausstrahlung USA: 04.11.2012
Erstausstrahlung Deutschland: 13.10.2013 (Sat.1)

Diese Folge bei iTunes kaufen: englisch | mit Untertiteln
Homeland bei Amazon bestelllen: DVD | Blu-ray

Roya Hammad wird beim Treffen mit einem unbekannten Kontaktmann beobachtet. Auch Brody kann ihn nicht identifizieren. Er erzählt der CIA aber von Bassels Tod – Peter Quinn macht sich daraufhin mit der Spurensicherung auf nach Gettysburg.

Mike lässt nicht locker bei seinen Recherchen zu Tom Walkers Tod obwohl er von Estes und Saul ausdrücklich darum gebeten wird. So kommt er schließlich zu dem Schluss, dass Brody ihn erschossen haben muss. Als er Jessica davon erzählt, verteidigt sie ihren Mann und klärt Mike darüber auf, dass Brody für die CIA arbeitet.

Während Finn zum Alltag übergeht, kann Dana den Unfall nicht vergessen und begegnet auf der Intensivstation tatsächlich der Tochter des Opfers. Sie ist kaum älter als Dana. Stunden später stirbt die Frau. screenshot:sho.com
Brody soll währenddessen Roya kontaktieren um mehr über die Identität ihres Kontakts herauszufinden. Dabei zeigt sich, dass diese weiß, dass der Laden in Gettysburg seit zwei Wochen observiert wird. Als Brody diese Info weitergibt, fordert Quinn sofort Verstärkung durch das FBI an.
Plötzlich stürmen als SWAT-Einheit getarnte Terroristen den Laden und eröffnen das Feuer auf alle Anwesenden. Einer davon entpuppt sich als Royas Kontakt. Sie schlagen einen Teil der Wand ein, dahinter verbirgt sich eine Munitionskiste, die mitgenommen wird. screenshot:sho.com
Bei dem Anschlag sterben sieben Agenten. Auch Quinn wurde verletzt.

Carrie stellt Brody zur Rede, er streitet ab etwas damit zu tun zu haben.

>> Weiter mit Episode 7: The Clearing

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.